Act for a sustainable future

Nachhaltigkeitsziele

Air Liquide gibt ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele bekannt

Climate objectives

ACT for a sustainable future.

Im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie und mit Leistung und Nachhaltigkeit als Kernstück dieser Strategie stellt Air Liquide neue Ziele für nachhaltige Entwicklung vor. Act for a sustainable future.

Ambition von Air Liquide ist es, einen echten Unterschied zu machen - mit einem Plan, der um drei Achsen herum strukturiert ist:

  • Reduzierung von CO2-Emissionen für eine kohlenstoffarme Gesellschaft
  • Versorgung von Patienten
  • Vertrauen als Basis für die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden und den Aufbau einer erstklassigen Unternehmensführung

VERMEIDUNG von CO2-Emissionen

In voller  Übereinstimmung mit dem  Pariser Abkommen von 2015 sind die Verpflichtungen der Gruppe auf die Dringlichkeit des Klimawandels und der Energiewende ausgerichtet und zielen auf die CO2-Neutralität bis zum Jahr 2050 mit wichtigen Zwischenzielen in den Jahren 2025 und 2035 ab:

  • REDUZIERUNG ihrer ABSOLUTEN CO2-Emissionen ab  2025
  • Senkung der CO2-Emissionen nach Scope 1 und 2 um 33 % bis 2035[1] im Vergleich zu 2020

In diesem Zusammenhang hält die Gruppe auch an ihrem bestehenden Ziel fest, ihre Kohlenstoffintensität in kg CO2/€ Ebitda[2] bis 2025 gegenüber 2015 um 30% zu senken.

Um ihre Anlagen zu dekarbonisieren, wird Air Liquide die CO2-Abtrennung, die Beschleunigung der kohlenstoffarmen Wasserstoffproduktion durch Elektrolyse oder die Verwendung von erneuerbaren Rohstoffen wie Biomethan nutzen. Im Hinblick auf die indirekten Emissionen werden wir uns auf die Steigerung der Energieeffizienz und einen kohlenstoffarmen Stromverbrauch konzentrieren.

Air Liquide wird außerdem eine breite Palette an kohlenstoffarmen Lösungen für seine Kunden bereitstellen, um sie bei der Verringerung ihres CO2-Fußabdrucks zu unterstützen. Dazu gehören das Angebot an kohlenstoffarmen Gasen, die Begleitung der Kunden bei der Umwandlung industrieller Prozesse, anerkanntes Know-how im Bereich der CO2-Abscheidung sowie eine Strategie zur Übernahme von Anlagen mit dem Ziel, diese zu dekarbonisieren.

Dieser Plan beinhaltet auch eine Beschleunigung der Weiterentwicklung von WASSERSTOFF, um den Umsatz mindestens zu verdreifachen und bis 2035 mehr als 6 Milliarden Euro zu erreichen. Die Gruppe wird dieses Ziel erreichen, indem sie etwa 8 Milliarden Euro in die kohlenstoffarme Wasserstoff-Versorgungskette investiert und zur Entwicklung eines kohlenstoffarmen Wasserstoff-Ökosystems für die Industrie und die saubere Mobilität beiträgt. Bis 2030 will Air Liquide seine gesamte Elektrolysekapazität auf 3 GW[3] erhöhen.

 

holding hands

VERSORGUNG für Patienten

Als wichtiger Global Player im Bereich HEALTHCARE möchte die Gruppe noch einen Schritt weiter gehen und ihren gesellschaftlichen Beitrag verstärken, indem sie die Lebensqualität chronisch Kranker zu Hause in entwickelten Volkswirtschaften verbessert und den Zugang zu medizinischem Sauerstoff für ländliche Gemeinden in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen erleichtert.

Dies wird sich wie folgt auswirken:

  • Einerseits die Förderung maßgeschneiderter Versorgungskonzepte für Patienten, die digitale und persönliche Unterstützung nutzen
  • Andererseits die Ausstattung von Primärversorgungseinrichtungen in Dörfern mit Sauerstoff und die Einbringung unseres Fachwissens in Zusammenschlüssen zur Unterstützung lokaler Gemeinschaften sowie der Ausbau von Partnerschaften mit NGOs (Nichtregierungsorganisationen)

VERTRAUEN als Grundlage

VERTRAUEN als Grundlage für die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und für den Aufbau einer erstklassigen Unternehmensführung.

Mit Sicherheit als Grundvoraussetzung für unser Handeln wird die Gruppe mit ihren Mitarbeitern zusammenarbeiten, um eine gemeinsame Basis von VERSORGUNGSLEISTUNGEN für 100% ihrer Mitarbeiter zu schaffen und Inklusion und Vielfalt zu fördern - mit dem Ziel, bis 2025 einen Frauenanteil von 35% unter den Fach- und Führungskräften zu erreichen. Auf diese Weise werden wir weiterhin einen sicheren, integrativen und ansprechenden Arbeitsplatz schaffen. Darüber hinaus werden wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, sich für eine Mission oder ein lokales Projekt im Einklang mit den ESG-Zielen der Gruppe zu engagieren.

Was die Unternehmensführung betrifft, so wird die Gruppe mit einem vielfältigen und unabhängigen Verwaltungsrat weiterhin die besten Vorgehensweisen in Bezug auf Ethik, verantwortungsvollen Dialog und enge Beziehungen zu allen Aktionären anwenden.

Fußnoten

  1. ab 2020 Marktbasierte Emissionen von 32,5 Millionen Tonnen CO2 eq (Scope 1+2)
  2. im Vergleich zu 2015 & zum Wechselkurs von 2015 und ohne IFRS16 für Treibhausgasemissionen Scope 1 und 2
  3. einschließlich 1 GW, das noch im Bau ist